Ökologische Autos

Wir lesen: Audi RS

Written by admin

In den 1980er Jahren schuf Audi ein führendes sportliches Image, indem es den Motorsport mit der Einführung der Quattro-Technologie und eines 5-Zylinder-Turbomotors revolutionierte, der es dem Audi S1 ​​​​und S2 ermöglichte, in der glorreichen Zeit der Gruppe B im Rallyesport zu triumphieren auch den Audi 200 und 90 in IMSA/Transam und den Audi V8 in der DTM zu gewinnen. Auf der Straße erfolgt die kommerzielle Verwertung dieser Erfolge zunächst durch das Quattro-Coupé und das S2-Coupé, aber Audi will unter der Herrschaft des kühnen Ferdinand Piëch noch weiter gehen und das Angebot radikalisieren, denn kein Modell fordert serienmäßig den Sport heraus Modelle von BMW und Mercedes frontal.

Ein atypisches Auto, das eine Linie öffnet

So entwickelt die 1983 gegründete Firma Quattro GmbH, die 2016 zu Audi Sport wird, in Zusammenarbeit mit Porsche das Modell RS2 Avant. Dafür ist das Rezept a priori einfach: Nehmen Sie die S2 Avant-Version als Basis und „pfropfen“ Sie den zuvor modifizierten turbogeladenen 5-Zylinder-Reihenmotor darauf. Anschließend wird die Leistung auf 315 PS gesteigert, das Fahrwerk mit dem permanenten Allradantrieb von Audi tiefgehend überholt und diverse originale Porsche-Elemente (17-Zoll-Cup-Felgen, 911-Turboschilde, Hochleistungsbremsanlage mit Bremssätteln rot mit Porsche-Schriftzug) vervollständigen den Satz. Das Ganze schiebt auf bis zu 262 Km/h und bietet für diesen Fahrzeugtyp ungewöhnliche Fahrleistungen. Mit dem Avant RS2 haben Audi und Porsche den kompakten „High-Performance-Kombi“ geschaffen, der Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit des kompakten Familienkombis auf einzigartige Weise vereint.

Dies ist die Geburtsurkunde des RS-Labels, das mit der Entwicklung seiner personellen und technischen Ressourcen bei Quattro wachsen wird. Abgesehen vom kleinen A1 und der A8-Limousine, von denen in RS nur eine Konzeptversion angeboten wurde, wird das Wappen dann mit dem RS4, dem RS6-Avant dann auch den SUVs und vor allem dem TT und dem R8 ein entwickeltes Auto erweitern in internal by Quattro und der die Ringe in die Welt der Supersportwagen bringt.

Es ist diese Geschichte, die Constantin Bergander akribisch erzählt. Vom „disruptiven“ Audi Avant RS werden alle RS-Baureihen seziert, bis hin zum elektrischen e-Tron GT, der den Beginn einer neuen Ära für Quattro ankündigt, der zu Audi Sport wurde. Jedes Auto ist Gegenstand einer detaillierten Analyse seines Entstehungskontextes und vor allem seiner technischen Merkmale (Motor, Getriebe, Fahrwerk) und Fahreigenschaften, seit den 1970er Jahren der berühmte Slogan „Vorsprung durch Technik“, Fortschritt durch Technologie, ist Teil der DNA der Marke. Auch die Entwicklung der Sporttochter von Audi vom Lizenzmanager und Merchandising-Händler zum renommierten Automobilhersteller sowie die Erfolge auf der Rennstrecke in DTM, GT3 oder Le Mans werden akribisch beschrieben und bebildert von fast 400 Fotos.

About the author

admin

Leave a Comment

/* ]]> */