Selbstfahrende Autos

Vernetzte und autonome Autos, welche Cybersicherheit?

Written by admin

Dank technologischer Entwicklungen entstehen immer mehr innovative Lösungen, die den Alltag der Menschen erleichtern. Das autonome Auto, das die Grenzen der Vorstellungskraft überschreitet, ist zweifellos eine der wichtigsten Entwicklungen unserer Zeit. Damit sind mehrere Vorteile verbunden, auch für die Umwelt. Allerdings werfen autonome Autos ein heikles Problem auf, das der Sicherheit. Dabei handelt es sich um äußerst ausgeklügelte Computersysteme, die daher potenzielle Schwachstellen enthalten, für die es wichtig ist, effektive Lösungen bereitzustellen, da werden Sie mir zustimmen.

Wie selbstfahrende Autos funktionieren und mögliche Schwachstellen

Der Betrieb von selbstfahrende Autos basiert im Wesentlichen auf Sensoren, die alle Daten Ihres Fahrzeugs und der Straßenumgebung analysieren. Diese Sensoren sind die Komponenten der Wahl für diese Systeme und kommen in einer Vielzahl von Formen mit jeweils einer bestimmten Rolle vor.

Beispielsweise gibt es Lidar-Sensoren, Ultraschallsonare und Kameras. Das Vorhandensein dieser zahlreichen Sensoren schließt die Möglichkeit nicht aus, denen autonome Fahrzeuge ausgesetzt sind IT-Risikenwodurch die Sicherheit Ihres gesamten Systems gefährdet wird.

Eigentlich zwischen Fernübernahme, Hacken und andere Cyberangriffe, Ihre modernen Maschinen werfen große Sicherheitsfragen auf. Je mehr diese intelligenten Fahrzeuge über komplexe Computersysteme verfügen, desto anfälliger sind sie für potenzielle Fehler und deren Schutzalgorithmen Stark beteiligt.

Dieses Problem der Cybersicherheit für selbstfahrende Autos steht auch im Mittelpunkt der Anliegen des Lehrstuhls „Connected Cars and Cybersecurity“, dessen Experten auf die Notwendigkeit von schnellen und effektiven Lösungen hinweisen.

künstliche-intelligenz-autonomes-auto

Cybersicherheit für autonome Fahrzeuge

Ihre autonomen Fahrzeuge arbeiten meist über drahtlose Verbindungen. Die Sicherheit des letzteren ist jedoch weit davon entfernt, eine Referenz zu sein, da es kein Benutzererkennungssystem gibt.

Ebenso basiert das Fahren dieser Autos von morgen auf sehr kurzen Latenzen, die die Entscheidungsgeschwindigkeit Problem, angesichts der unmittelbaren Gefahr im Umlauf. Das bedeutet, dass die Hersteller autonomer Autos daran arbeiten müssen, die Latenz der letzteren zu verbessern, um ihnen eine höhere Geschwindigkeit zu geben, um Unfälle zu vermeiden.

Angesichts einer solchen Situation glauben wir, dass die Hersteller darauf achten müssen Cybersicherheitsmechanismen anpassen zum Auto. Dies setzt den Einsatz von Cybersecurity-Tools voraus, die möglichen Manipulationen am Fahrzeug standhalten.

L’Agilität von Algorithmen wäre auch eine effektive Lösung, um die Cybersicherheit von Smart Cars zu stärken.

Darüber hinaus hat die Forschung von Forschern der Berliner Akademie Lösungsansätze hervorgebracht, die in mehrfacher Hinsicht verlässlich erscheinen. Dazu gehören unter anderem die Sicherung empfangener und gesendeter Daten durch diese Autos über Anonymität, Sicherung von Fahrzeugkomponenten.

Sie stellten auch die Notwendigkeit fest, vom Design dieser Autos zu profitieren fortschrittliche Systemedie automatisch aktualisiert werden und in der Lage sind, mit möglichen Schwachstellen und Cyberangriffen umzugehen.

Ihre Lösungen berücksichtigen auch die Sicherheit drahtloser Verbindungen.

About the author

admin

Leave a Comment

/* ]]> */