Elektrische Autos

Tesla rodet in der Gigafactory Berlin weitere 170 Hektar Wald für die Expansion

Written by admin

Tesla beginnt damit, weitere 170 Hektar Wald in der Gigafactory Berlin zu roden, um eine massive Erweiterung der EV-Fabrik vorzubereiten.

Die Gigafactory Berlin befindet sich derzeit auf etwa 300 Hektar, die Tesla für das riesige Fertigungsprojekt erworben hat.

Das Gelände liegt in einem großen Waldgebiet und der Autohersteller musste einen großen Teil des Waldes roden, um Platz für den Bau des Werks zu schaffen.

Es war für einige Naturschützer ein umstrittenes Projekt, da einige in der Gegend lebende Tierarten ihre Lebensräume beeinträchtigen könnten, aber der Autohersteller erhielt schließlich die Genehmigung, das Gebiet im Jahr 2020 zu räumen.

Hier sind die Abschnitte, die Tesla gelöscht hat:

Der erste Abschnitt, der für die erste Phase der Fabrik gerodet wurde, umfasst 90 Hektar oder etwa 220 Acres. Es wurde Anfang 2020 fertiggestellt.

Jetzt erfahren wir, dass Tesla damit beginnt, weitere 70 Hektar (ca. 170 Acres) für eine Expansion zu roden (via rbb24):

Der US-Elektroautohersteller Tesla will seine Fabrik im brandenburgischen Grünheide (Oder-Spree) erweitern. Zur Erweiterung der Produktionskapazitäten wird derzeit die nächste Ausbaustufe auf dem Gelände vorbereitet, wie die Deutsche Presse-Agentur am Freitag von dem Unternehmen erfuhr. Dafür würden ab diesem Freitag 70 Hektar Kiefernwald gerodet.

Die Erweiterung zieht bereits die Aufmerksamkeit von Umweltschützern auf sich, die erneut Bedenken über die Abholzungsbemühungen äußern wollen.

Letzten Monat haben wir darüber berichtet, dass Tesla Genehmigungen für ein Erweiterungsprojekt in der Gigafactory Berlin beantragt hat, das den Bau eines Güterbahnhofs, eines Bahnhofs, eines Schulungszentrums und eines Kindergartens sowie weiterer Logistikflächen zur Unterstützung der Produktion umfasst.

Die erste Phase der Gigafactory Berlin zielt darauf ab, 5.000 Fahrzeuge des Modells Y pro Woche zu produzieren, und der Autohersteller produziert derzeit 2.000 Einheiten pro Woche.

Tesla plant auch, Batteriezellen in der Fabrik zu bauen und schließlich andere Elektrofahrzeuge zu bauen.

Das Unternehmen beschäftigt bereits 7.000 Arbeiter in der Fabrik, aber die Zahl der Arbeiter soll bei Vollausbau auf 12.000 steigen.

FTC: Wir verwenden einkommensverdienende Auto-Affiliate-Links. Mehr.


Abonnieren Sie Electrek auf YouTube für exklusive Videos und abonnieren Sie den Podcast.

About the author

admin

Leave a Comment

/* ]]> */