Elektrische Autos

Tesla platziert Berichten zufolge eine massive Bestellung von selbstfahrenden Chips der nächsten Generation bei TSMC

Written by admin

Tesla hat Berichten zufolge bei Taiwans TSMC eine Großbestellung von Chips für seinen Full Self-Driving (FSD)-Computer der nächsten Generation aufgegeben. Der Auftrag ist so groß, dass er Tesla zu einem der größten Kunden von TSMC machen könnte.

Bereits 2016 begann Tesla mit dem Aufbau eines Teams von Chiparchitekten unter der Leitung des legendären Chipdesigners Jim Keller, um sein eigenes Silizium zu entwickeln.

Das Ziel war es, einen superstarken und effizienten Chip zu entwickeln, um das Selbstfahren in Verbraucherfahrzeugen ohne zusätzliche Hardware zu erreichen, wie in maßgefertigten autonomen Fahrzeugen, die von Waymo und Cruise betrieben werden.

Im Jahr 2019 stellte Tesla den Chip schließlich als Teil seines selbstfahrenden Computers Hardware 3.0 (HW 3.0) vor.

Sie behaupten eine Verbesserung um den Faktor 21 bei der Verarbeitung von Bildern pro Sekunde im Vergleich zur Tesla Autopilot-Hardware der vorherigen Generation, die von Nvidia-Hardware angetrieben wurde, während der Stromverbrauch nur geringfügig erhöht wurde.

Bei der Einführung des neuen Chips gab CEO Elon Musk bekannt, dass Tesla bereits an der nächsten Generation des Chips arbeitet, und sie erwarten, dass er dreimal besser als der neue Chip und etwa zwei Jahre nach der Produktion sein wird.

Obwohl es mehr als zwei Jahre her ist und der Chip nicht kam, gab es zunehmend Gerüchte, dass Tesla daran arbeite, den Chip in Produktion zu bringen.

Für die erste Generation seines selbstfahrenden Chips hatte Tesla mit Samsung zusammengearbeitet, um das Gerät herzustellen.

Im Jahr 2020 wurde gemunkelt, dass Tesla mit TSMC an der nächsten Generation arbeite.

TSMC, oder Taiwan Semiconductor Manufacturing Company Limited, ist eines der weltweit größten Halbleiterunternehmen.

Jetzt macht Tesla Berichten zufolge mit TSMC Fortschritte und hat damit begonnen, große Bestellungen für seinen selbstfahrenden Chip der nächsten Generation aufzugeben, laut Berichten aus China und Taiwan (aus dem Chinesischen übersetzt):

TSMC erhält Aufträge für Fahrzeuge, und es wird berichtet, dass es Samsung ersetzt und einen Großauftrag für Teslas neue Generation von Chips für vollautomatische Fahrerassistenz (FSD) erhalten hat, die mit 4/5 Nanometern hergestellt werden. Es wird erwartet, dass Tesla im nächsten Jahr einer der sieben wichtigsten Kunden von TSMC wird. Es ist das erste Mal, dass der Hauptkunde von TSMC über eine reine Elektroautofabrik verfügt, was dazu beitragen wird, den Auswirkungen der Anpassungen des Unterhaltungselektronikbooms zu widerstehen.

Dem Bericht zufolge plant TSMC, die Produktion von Tesla aus einer Fabrik in Arizona zu beliefern.

Über Teslas nächsten FSD-Computer ist nicht viel bekannt, aber der Autohersteller sagte, dass er nicht erforderlich ist, um ein vollständiges autonomes Fahren zu erreichen – obwohl dies die Leistung verbessern würde.

FTC: Wir verwenden einkommensverdienende Auto-Affiliate-Links. Mehr.

grafische Benutzeroberfläche, Website

About the author

admin

Leave a Comment

/* ]]> */